Photobucket - Video and Image Hosting


Photobucket - Video and Image Hosting
  Startseite
  Archiv
  Aura
  Numerologie
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Photobucket - Video and Image Hosting

http://myblog.de/jadra

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Fehler?

M. spricht nicht mehr mit mir. Angeblich war er Sonntag bei einem Kunden (den ganzen Tag bis Abends, wo er dann tanzen gegangen ist). Mal ehrlich, wie wahrscheinlich ist das bitte? Und sich dann wundern, wenn man ihm nicht vertraut, so was liebe ich ja. Da ist es doch kein Wunder, dass ich das, was mir bei ihm fehlt bei D. suche... Auch wenn das scheinbar ein Fehler war. Ich habe nicht genug daran gedacht wie sich C. fühlen könnte, wenn sie das erfahren würde. Auf der andere Seite bin ich ja schon froh, dass es nicht weiter gegangen ist, sonst müsste ich mir jetzt wer-weiß-was vorwerfen. Und es ist ja wohl nicht so, dass das gestern nur von mir ausging, er wollte es doch mindestens genauso und ich kann mir auch vorstellen warum. Ich hätte als C.'s Freundin trotzdem anders handeln müssen. Ja und was ist überhaupt mit V.? Sie hat mir ja schon gesagt, dass es sie verletzt, wenn sie sowas hört und B. gegenüber hab ich auch ein schlechtes Gewissen, müsste ich wohl nicht haben, aber es kommt mir trotzdem ein bisschen wie Verrat vor. Alles in allem überwiegen die Nachteile und trotzdem kann ich es nicht richtig bereuen, obwohl ich weiß, dass ich es müsste.

26.3.07 12:08


Von Prinzipien und Ultimaten

Mir wurde nun also ein Ultimatum gestellt. Nicht mehr als 2 Monate habe ich Zeit, um meine kompletten Prinzipien und sämtliche Wertvorstellungen zu eliminieren, damit ich seine Prinzipien annehmen kann. Warum sollte er auch darauf verzichten oder mir auch nur mehr Zeit geben? Natürlich, warum Kompromisse eingehen, wenn man doch einfach seine eigenen Vorstellungen komplett durchsetzen kann? Er scheint sehr an dieser emotionales-Erpressen-Nummer zu hängen und die werd ich ihm auch nicht ausreden können. Wäre es nur das, okay damit könnte ich leben. Dass er ein Arsch ist, wusste ich von vorneherein und wenigstens ist er ehrlich und gibt zu, dass er mich ins Bett kriegen will. Aber dass er mir eine Frist setzt, eine zeitlich eng begrenzte und mich damit dermaßen unter Druck setzt, wo er doch weiß, dass ich das nicht will, finde ich schon ziemlich unter aler Sau. Da muss ich mich doch ernsthaft fragen, warum ich diesem Kerl nicht einfach den Laufpass gebe? "Du hast was besseres verdient", "Lass die Finger von dem Idioten", natürlich alles lieb gemeinte Ratschläge und ich freue mich ja, dass meine Freunde derart hinter mir stehen, aber wenn es so einfach wäre. Mir ist doch selber klar, dass wir nicht zusammen passen, weder optisch noch sonst in irgendeiner Weise. Wir haben komplett verschiedene Vorstellungen von Beziehungen bzw. überhaupt ganz andere Weltvorstellungen. Was ist es also, was mich dazu bringt, trotzdem nach seiner Pfeife zu tanzen? Die Verlustängste? Die Gefahr, dass ich ihn wirklich nicht mehr wiedersehe könnte? Oder schlimmer, dass er mit seiner nächsten Freundin abfällig über mich spricht? Nein, ich denke das spielt zwar auch eine Rolle, aber im Großen und Ganzen bleibt es wohl die Tatsache, dass er mich an D. erinnert und ich scheinbar unterbewusst genau so jemanden suche, Idiot hin oder her. Die Frage ist, soll ich jetzt versuchen ihm zu erklären, was los ist und hoffen, dass er meine Frist wenigstens verlängert oder soll ich ihn in den Wind schießen, wie es mir bis jetzt jeder geraten hat und mir und meinen Prinzipien damit treu bleiben und mir das letzte bisschen Würde, das mir geblieben ist, erhalten?

25.3.07 12:03


Zwickmühle

Ich weiß nicht, was ich denken soll. Wir haben uns so gut verstanden und ich dachte wirklich es könnte was werden, aber jetzt diese Distanz. Ich hätte wissen müssen, dass so es so kommen würde. Ich bin eben nicht zu so etwas fähig, ich kann es nicht. Es ist ja nicht so, dass ich nicht will, es liegt mir ja wirklich viel an ihm, aber er versteht mich einfach nicht. D. tut das, er weiß wie weit er gehen kann, er scheint sogar zu wissen, was ich denke und wie ich mich fühle, bei ihm fühle ich mich sicher und ich habe das Gefühl als könnte ich ihm vertrauen. Zwar denke ich, dass er mich ausnutzt oder er wieder eine seiner Phasen hat, er weiß eben nicht was er will bzw. wen er will, aber trotzdem. Auf der einen Seite genieße ich jeden Moment mit ihm, auf der anderen Seite frage ich mich, ob ich C. gegenüber ein schlechtes Gewissen haben sollte, oder M. gegenüber? Nein, wohl kaum. Ich merke, wenn ich belogen werde oder man versucht mir etwas zu verheimlichen und ich bin weiß Gott nicht so dumm wie M. scheinbar denkt. Am liebsten würde ich sämtliche Gefühle einfach abschütteln, damit ich akzeptieren kann, dass aus uns nichts wird. Er setzt mich unter Druck, er erpresst mich emotional und das sind einfach Dinge, die ich nicht leiden kann. Hinzu kommt seine (vermeindliche?) Unehrlichkeit und so kann ich zu ihm einfach kein Vertrauensverhältnis aufbauen. Ist es dann ein Wunder, dass ich ihn so zurückweise? Ich glaube nicht. Ob es gerechtfertigt ist oder nicht sei dahin gestellt, aber ich will mich so nicht von ihm behandeln lassen. Naja, das Problem wird bald wohl "gelöst" sein, denn er hat scheinbar festgestellt, dass ich nicht zu ihm passe. Das Treffen gestern und sein Verhalten heute sprechen Bände...Noch 2 mal Tanzen, ich weiß nicht wie ich das schaffen soll, ich interpretiere dann tagelang sein Verhalten und dass, obwohl ich mich auf die Schule konzentrieren müsste. Am liebsten würde ich ihn gar nicht mehr sehen, dann würde ich mich sicher bald daran gewöhnen, so war es auch bei R. und D. Am Anfang sehr schmerzhaft, aber irgendwann hört man auf sich ständig darüber den Kopf zu zerbrechen. Aber ich will ihn doch eigentlich nicht verlieren... Was soll ich denn jetzt machen??

Warum kann man seine Gefühle nicht einfach ausschalten?

23.3.07 16:47


"Hör auf damit!, schrie sie sich im stillen selbst an. Hör auf, dir unnötige Gedanken zu machen, hör auf, dir über alles Mögliche dein Hirn zu zermartern, hör auf, ständig mit dir selbst zu diskutieren. Du machst dich total verrückt!" (Cecilia Ahern - P.S. Ich liebe Dich)
28.2.07 16:36


Vertrauen

"Warum vertraust du mir nicht? Warum hast du Angst vor mir?"

Tja... was soll ich dazu noch sagen? Nichts. Und das ist dann der Grund, warum man nicht mehr mit mir spricht. Gut, das muss ich dann wohl in Kauf nehmen. Wer das nicht akzeptieren kann, ist bei mir eben an der falschen Adresse. Auch wenn es mir sehr leid tut. Es wäre mir lieber, wenn es anders verlaufen wäre. Ich mag dich wirklich, aber so ist es vllt. besser, wenn wir uns nicht mehr sehen...

5.2.07 13:46


Trüber Wintertag (Marie-Luise Bald)

Die Wolken segeln hoch und dicht

Und schmälern so das Tageslicht,

verdüstern alles regenschwer,

als wenn der Tag zu Ende wär!

So düster ist der Wintertag,

wie sorgenschwere Lebensplag’,

dass er uns jede Freude nimmt,

so traurig ist der Tag gestimmt!

 

9.1.07 13:22


Es verletzt mich sehr, was sie mir heut erzählt hat. Zwischen Tür und Angel, vollkommen unsensibel. Sie ist wirklich eine absolut unempathische Person. Immer wieder hallen ihre Worte in meinem Kopf wieder und ich kann trotzdem noch nicht richtig fassen, was sie da gesagt hat, obwohl ich die ganze Zeit daran denken muss. Das einzig positive daran ist, dass es V. und mich wieder näher zusammengebracht hat. Gekoppelt mit Verzweiflung hab ich das Gefühl, dass der Hass mich wieder weit zurück wirft und ich evtl. in alte Verhaltensmuster zurückfallen könnte. Ich weiß nicht, wie es so weitergehen soll und dass, wo wir doch mitten im Abi stehen. Ich sehe da absolut schwarz und das macht mir Angst.
7.1.07 23:43


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung